Der F├╝rst von Monterosso

Operette in drei Akten von Hermann Hermecke

Musik von Gerhard Winkler

UrauffŘhrung: Augsburg, St├Ądtische B├╝hnen, 19.2.1960
Die Personen: Federigo Rinaldi, regierender F├╝rst von Monterosso - Marquis Roger de Binet, Pr├Ąsident des Staatsrates von Monterosso - Rene Barbillon, Jacques de Vautrin und Henri Rastignac, Staatsr├Ąte von Monterosso - Bruce Miller, Pr├Ąsident eines amerikanischen Konzerns und Multimillion├Ąr - Maud-Anne, seine Gattin - als Doppelrolle: Jane, beider Tochter und Filmstar / May Hotfield, deren Double - Billy Spencer, Filmmanager - Gipsy Donald, seine Teilhaberin - Luis Barbadillo, Schlagers├Ąnger - Der Zeremonienmeister - John Simmons, Butler - Bessy, Hausm├Ądchen - Hofgesellschaft und Volk von Monterosso, das Staatsballett von Monterosso, Wachsoldaten, Lakaien, Pagen, Film-Komparserie, eine Girl-Truppe, Diener
Ort und Zeit: In dem fiktiven Zwergf├╝rstentum Monterosso und in Beverly Hills zu Anfang der sechziger Jahre unseres Jahrhunderts
Handlung: Federigo Rinaldi, Souver├Ąn des Zwergf├╝rstentums Monterosso, befindet sich in ernstlichen Schwierigkeiten. Laut einer Bestimmung im Staatsvertrag mu├č der regierende F├╝rst bis zu seinem 30. Gebunstag geheiratet und einen Thronerben haben, da sonst das F├╝rstentum an die benachbarte Schutzmacht Frankanien f├Ąllt. Verlobt hat sich der F├╝rst bereits vor einiger Zeit mit dem Filmstar Jane Miller, der Tochter des millionenschweren Pr├Ąsidenten eines amerikanischen Konzerns, aber im Hinblick auf seinen immer n├Ąherr├╝ckenden 30. Gebunstag mu├č er sich mit dem Thronerben beeilen. Mit R├╝ksicht auf ihren k├╝nftigen Stand als F├╝rstin hat sich Jane Miller selbstverst├Ąndlich bereit erkl├Ąrt, ihre Filmarbeit aufzugeben. Die gesch├Ąftst├╝chtige Mutter des Stars hat jedoch ihre Tochter dazu ├╝berredet, noch einen einzigen Film zu drehen, der eine Million Dollar einbringen soll. Da dieser Film in der S├╝dsee gedreht wird, glaubt man, die Nichteinhaltung des gegebenen Versprechens dem F├╝rsten leicht verheimlichen zu k├Ânnen. Aber F├╝rst Rinaldi ist bereits auf dem Flug nach Amerika zu seiner Braut, um mit ihr ├╝ber die Nachwuchsklausel im Staatsvertrag zu sprechen. Es droht eine Katastrophe, die nur durch May Hotfield, das Double des Filmstars, verhindert werden kann. May ├╝bernimmt nicht ungern die Aufgabe, sich f├╝r Rinaldis Braut auszugeben. Der Trick gelingt, obwohl sich der F├╝rst dar├╝ber wundert, wie hemmungslos seine Braut w├Ąhrend der kurzen Zeit der Trennung geworden ist. Da kehrt gerade noch rechtzeitig die echte Jane Miller aus der S├╝dsee zur├╝ck - vornehm, k├╝hl, damenhaft, wie eine F├╝rstin zu sein hat. Eifers├╝chtig vermutet sie, dass zwischen ihrem Br├Ąutigam und dem Double etwas vorgefallen ist, obwohl sie ihm eigentlich keine Vorw├╝rfe machen d├╝rfte, da er ja davon ├╝berzeugt war, mit seiner Braut zusammenzusein. Trotzdem f├╝hlt sie sich erleichten, als sie erf├Ąhrt, dass der von der Reise ersch├Âpfte und vom Champagner benommene F├╝rst w├Ąhrend des Tete-a-tete mit der gedoubelten Braut eingeschlafen ist. Sie gesteht ihm erneut ihre Liebe und l├Ą├čt ihn in dem Glauben, die ganze Zeit mit ihr zusammengewesen zu sein. Als sich dann auch noch herausstellt, dass die Thronerbenklausel im Staatsvertrag eine nachtr├Ągliche F├Ąlschung ist, gibt es ein champagnerseliges Happy-End.
verwendete MusikstŘcke: Das wird ein Gl├╝ck ohne Ende sein - Wir managen Filmstars - Ballett im alten Stil (Gavotte ├í la Rameau - Valse ├í la Delibes - Cancan ├á la Offenbach) /Da├č ich den M├Ąnnern manchmal dies und das verspreche -Heut ist der Teufel los - Ich liebe dich - Der kleine Teesalon - Trinklied (Freunde, la├čt uns heiter sein) - Kiss Me, My Darling {Western Song) / Good bye, du Traumland im Meer - Ach, hab' ich eine Wut

Homepage|Anekdoten|Biografie|Schlager|Fotos/Cartoons|Werkverzeichnis
Operetten und Filme|Das Gerhard Winkler Musikarchiv|Links|Kontakt

Top
zum Seitenanfang